Positive Psychologie

Positive Psychologie ist die wissenschaftliche Erforschung dessen, was das Leben lebenswert macht. W√§hrend sich die „klassische tiefenpsychologische Psychotherapie“ mit den Ursachen negativer Emotionen, sowie mit der Vergangenheitsaufarbeitung besch√§ftigt, liegt der Fokus der positiven Psychologie den St√§rken, der Sinnstiftung und Lebensfreude. Das Ziel ist die Erweckung positiver Gef√ľhle.

Depression

Eine Depression – nicht depressiven Verstimmung – ist eine schwerwiegende psychische St√∂rung und als solche behandlungsbed√ľrftig. Sie kommt bei circa einem Achtel aller Menschen mindestens einmal im Leben vor und betrifft M√§nner h√§ufiger als Frauen. Auch wenn sich Betroffene und Angeh√∂rige oft hilflos und √ľberfordert im Angesicht dieser Krankheit f√ľhlen, ist sie gut behandelbar.

Systemische Therapie

Systemische Therapie (auch: Systemische Familientherapie) ist ein psychotherapeutisches Verfahren, dessen Schwerpunkt auf dem sozialen Kontext psychischer Störungen, insbesondere auf Interaktionen zwischen Mitgliedern der Familie und deren sozialer Umwelt liegt.